Skip to main content

Der grosse Bohrhammer Test

Wir haben vier Bohrhämmer der beliebtesten Hersteller verglichen.
Eine Frage, die dabei im Vordergrund steht, betrifft vor allem Heimwerker: Lohnt es sich überhaupt, extra einen Bohrhammer anzuschaffen?
Oder kann ich mit so einem Bohrhammer im Haus sogar auf eine Schlagbohrmaschine verzichten?

Unsere Testkandidaten:

Hier sind die Muskelprotze unter sich

Ob man einen Bohrhammer überhaupt braucht ist eine Frage, die sich jeder selbst beantworten muss, wir raten jedoch ab, einen Bohrhammer dauerhaft als Ersatz für eine Schlagbohrmaschine zu nutzen.
Bedingt durch sein Aufgabe ist ein Bohrhammer nun einmal schwerer und unhandlicher als eine Schlagbohrmaschine. Das darf auch ruhig so sein und führte in unserem Test zu keinen Konsequenzen. Wer einmal versucht hat, einen Bohrhammer zwei Stunden lang als Schrauber zu benutzen, wird wissen, wieviel Spass das noch macht.

Daher: Nur wenn man wirklich seltener bohrt als hämmert, kommt diese Sparlösung unserer Meinung nach ernsthaft in Frage.

Wichtig war in unserem Test auch die Frage nach der Handhabung. Insbesondere sinnvolles Zubehör und durchdachte Funktionen wie der Wechselkopf des Bosch Bohrhammers waren hier gefragt.
Natürlich kommt es aber auch auf Leistung an sowie insbesondere auf Ausdauer der Hammerfunktionen.
Es nützt wenig, wenn eine Maschine über 1000 Watt Leistungsaufnahme verfügt und diese dann nich mit solider Technik auch in die Wand bringt.
Hier gab es so manche Überraschung im Testfeld.