Skip to main content

Luftbefeuchter – die beliebtesten im Test 2016

Damit Ihr den passenden Luftbefeuchter für Euer Haus bekommt, stellen wir Euch in diesem Text die verschiedenen Systeme vor, die Ihr nutzen könnt. Danach werden Euch die Testkriterien präsentiert, die wir für den Luftbefeuchter Test auf dieser Seite für wichtig erachtet haben. Nun fangen wir aber mit der Präsentation der drei Varianten an.

Unsere Testempfehlungen

TESTSIEGER Philips Luftbefeuchter HU4803/01

99,99 €

DetailsKaufen
PREIS- LEISTUNGSTIPP Medisana Luftbefeuchter UHW

37,98 €

DetailsKaufen

Luftfeuchtigkeit erhöhen ganz einfach mit einem Luftbefeuchter

Luftbefeuchter, die manchmal auch Luftbefeuchtungsgeräte genannt werden, sind besonders im Winter optimal um die Luft, die wir atmen angenehmer zu machen. Denn immer dann, wenn die Heizung aufgedreht wird, also vor allem im Herbst und Winter werden unsere Schleimhäute und Atemwege gereizt. Denn die Luftfeuchtigkeit sinkt in diesem Moment auf unter 40 Prozent und die Folgen sind ein trockener Husten, rote Augen und eine trockene Nase.

Zunächst gibt es da den Zerstäuber. Der Zerstäuber hat eine ganz einfache Funktionsweise, denn er nutzt kleine Düsen oder auch Ultraschall, um die Luft zu vernebeln. Dabei werden kleine Tropfen in den Raum gesprüht. Klar, dass der Energieverbrauch, zumindest bei dem Gerät was ohne Ultraschall funktioniert sehr gering ist, und auch der erfrischende Effekt, der durch die Tröpfchen entsteht, wird von vielen Menschen als angenehm empfunden.

Lueftbefeuchter Test

Gesunde Luft ist lebenswichtig

Der Zerstäuber erfordert eine penible Reinigung

Was allerdings viele Personen als nachteilig empfinden, sind die kleinen Tropfen, die sich auf den Möbeln niederlassen. Das kann aber ganz leicht umgangen werden. Des Weiteren haben diese Geräte den Nachteil, dass sie Keimen einen optimalen Nährboden geben, da das Wasser nicht erhitzt wird.

Und da die Zerstäubung die Partikel auch noch so klein werden lässt, dass sie in die Lunge gelangen können, gibt es hierdurch weitere Risiken. Eine ständige und gründliche Reinigung ist bei dieser Luftbefeuchter Variante also unabdingbar, damit die Luftbefeuchtung nicht noch zum Risiko für die eigene Gesundheit wird.

Verdampfer sind die besseren Luftwäscher

Die zweite Variante der Luftbefeuchter, sind die sogenannten Verdampfer. Der Verdampfer bringt das Wasser bis an seinen Siedepunkt. Dadurch werden Keime, Pilze und Bakterien abgetötet und der Wasserdampf ist so besser für Eure Gesundheit. Des Weiteren haben sie eine höhere Reichweite und demnach können sie für größere Räume genutzt werden. So kommen sie oft für die Luftbefeuchtung Büro in Frage.

Es gibt diese Geräte auch mit Elektroden, die aber leitfähiges Wasser benötigen. Demnach ist der Einsatz von entmineralisiertem oder destilliertem Wasser ausgeschlossen. Unabhängig davon, ob die Verdampfer mit oder ohne Elektroden genutzt werden, gibt es aber eine Übereinkunft. Durch das Heizelement entstehen hohe Stromkosten. Darüber hinaus solltet Ihr die Regulierung des Niederschlags so einstellen, dass eine Überbefeuchtung ausgeschlossen werden kann.

Die dritte Variante der Luftbefeuchter sind die Verdunster. Hierbei entstehen keine Aerosole, die der Gesundheit schaden können und auch eine Überbefeuchtung, wie sie beim Verdampfer entstehen kann, ist hier nicht möglich. Allerdings erzielen diese Geräte eine geringere Reichweite, darum sind sie meistens nur für kleine Räume geeignet. Dort machen sie ihre Sache allerdings gut. Auch wenn, wie beim Zerstäuber Keime und Bakterien einen guten Nährboden haben können, wenn der Verdunster nicht regelmäßig gereinigt wird.

Gerät sollte immer sauber sein

Das waren die drei verschiedenen Luftbefeuchter Geräte. Sie unterscheiden sich vor allem darin, dass nur der Verdampfer die Luft erhitzt und dadurch Keime abgetötet werden. Gemein haben alle drei Varianten, dass sie kontinuierlich und gründlich gereinigt werden müssen. Denn schließlich gelangt das Spray in die Luft und damit in die Atemwege und auf Möbel und Garnituren.

Natürlich gehen wir in dem Luftbefeuchter Test, darauf ein, wie das Gerät funktioniert, für welche Raumgröße es geeignet ist und worauf Ihr besonders achten solltet. Und auch hier erwähnen wir wieder positive aber auch negative Aspekte der Geräte. So bekommt Ihr ein komplettes Bild von dem Gerät und Ihr könnt eine bessere Kaufentscheidung treffen, als wenn Euch nur positive Aspekte genannt werden. Und jetzt wünschen wir Euch viel Spaß bei unserem Luftbefeuchter Test.