Skip to main content

Der grosse Benzin Rasenmäher Test

Auf dieser Seite dürfen natürlich auch die guten alten Benzinrasenmäher nicht fehlen. Schon alleine aus nostalgischen Gründen. Wer erinnert sich nicht daran, seinem Vater beim mähen zugesehen zu haben und dabei den markanten Benzingeruch in der Nase gehabt zu haben? Neben der emotionalen Bedeutung haben Benzinrasenmäher aber natürlich auch eine praktische Relevanz, um die es bei der Arbeit schließlich geht.

 

Unsere Favoriten

Preis-Tipp Einhell GC-PM 46/1 S

213,95 €

DetailsKaufen
TESTSIEGER Brill Steelline Plus 46 XL Benzin-Rasenmäher

736,33 €

DetailsKaufen

Um Euch die besten Modelle präsentieren zu können, haben wir vorab lange recherchiert und für Euch die folgenden vier Benzinrasenmäher rausgesucht:  Dolmar PM-410, McCulloch M46-125REinhell GC-PM 46/1 S und den Brill Steelline Plus 46 XL.

Diese Modelle werden sehr häufig verwendet und haben in anderen Testberichten gute Bewertungen bekommen. Aber bekanntlich geht probieren über studieren und deshalb haben wir selber noch vier Analysen gemacht, wobei wir auf die folgenden Punkte ganz besonders geachtet haben.

Fotolia_81980889_SZunächst einmal ging es uns um den Motor der Benzin Rasenmäher. Dabei interessierte uns nicht nur deren Leistung, sondern auch ihr Start.
Wie oft mussten wir das Seil ziehen, bevor der Motor ansprang und war seine Leistung gekennzeichnet von Höhen und Tiefen oder war sie gleichmäßig? Natürlich haben wir unsere Aufmerksamkeit auch auf etwaige Motorprobleme gerichtet, die so viel sei verraten, nicht vorkamen, aber grundsätzlich manchmal ein
Problem darstellen.

Des Weiteren interessierte uns die Lautstärke. Diese ist bei dem Rasenmähertyp traditionell etwas lauter und sollte dennoch im vertretbaren Bereich liegen. Schließlich soll Arbeit etwas bringen und nichts kaputt machen. Weder den Frieden in der Nachbarschaft noch das eigene Gehör. Letztlich haben wir uns die Fangkorbgröße im Detail angesehen, da sie die Arbeit maßgeblich beeinflusst und zur Größe der Rasenfläche passen sollte.

 

Auf Basis dieser Erkenntnisse haben wir für Euch dann ein Fazit gezogen, welches die wichtigsten Punkte noch einmal aufgegriffen hat. Dabei haben wir uns nicht nur auf die positiven punkte beschränkt, sondern auch negative Kritik geäußert. Schließlich ist kein Produkt perfekt und wir wollen Euch eine vernünftige Entscheidungsgrundlage bieten.

So bekommt Ihr durch unsere Testberichte zum einen eine Marktsondierung und wertvolle Informationen, die Ihr bei Eurer Kaufentscheidung einbeziehen könnt.